Welche Rolle spielt CO2 auf der Erde?

Der Gesamtanteil von CO2 in der Atmosphäre beträgt 1,76x10^12,das sind 0,038% der Luft.

In den Ozeanen und Süßwasserseen sind schätzungsweise 60x soviel an CO2 enthalten.

Da es in Wasser leicht löslich ist, ist es von Druck und Temperatur abhängig.

Beispiel: Will man CO2 aus der Mineralflasche vertreiben, erwärmt man sie einfach.

Da in den kalten Gewässer der Gehalt von CO2 hoch ist, nimmt er in der Tiefe immer mehr zu.

Also besteht ein Gleichgewicht zwischen dem Gehallt im Wasser sowie Atmosphäre.

Durch menschliche Aktivität verursachte Erderwärmung

Die Weltbevölkerung stieg innerhalb von 100 Jahren von einer auf sechs Milliarden. Das bedeutet, mehr Menschen gleich mehr Energie, die benötigt wird. So hat sich der Energieumsatz in dieser Zeit verzehnfacht.

Die Energie wird ja nicht verbraucht, sondern umgewandelt.

Es spielt keine Rolle, ob es sich um chemische (Verbrennung),elektrische(E-Quelle wird warm),potentielle(Wasserkraft)handelt.

Letztendlich produzieren Solar- und Windkraftanlagen Wärme.

Das, was alle fordern, den Energieumsatz zu senken, ist schwer umzusetzen.

Immer mehr Menschen bedeutet auch immer mehr benötigte Energie.

Zum Überleben wird Energie gebraucht. Hinzu kommt, das wir Menschen einen hohen Komfortanspruch haben.

ERGEBNIS: DIE ZUNAHME DER WELTBEVÖLKERUNG FÜHRT ZUR WEITEREN ERDERWÄRMUNG!!!!

Ob nun CO2 wirklich umweltschädlich ist bleibt unbeantwortet.

Allein kann CO2 nicht das Klima nicht bestimmen. Es gibt da noch eine Reihe von klimawirksamen Faktoren.

 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!